Donnerstag, 2. April 2009

News aus Wellywood - Part I

Soooo, ich habe mich ja lange nicht mehr gemeldet. Das lag zum Einen daran, dass ich gearbeitet habe, zum Anderen dass ich die Zeit hier genossen habe. Und ich bin immer noch hier...
Also der Reihe nach: Ich hatte geplant 1 Woche hier zu bleiben, um dann mit Bus und Rad weiter zur Ostkueste nach Gisborne (Surfhauptstadt) zu reisen. Dann wurde ich aber mehr oder weniger zur Arbeit ueberredet und ich konnte und kann mich nicht von Javier trennen.
Gleich am ersten Tag meiner Ankunft lernte ich Chris kennen. Er lebt hier immer mal fuer ne Weile, wenn er in Welly nen Job hat. Chris arbeitet als selbststaendiger Elektriker. Er erzaehlte, dass er einen Assistenten braucht und am liebsten Maedels einstellt, weil die besser und zuverlaessiger arbeiten. Ich dachte zuerst: Boah, davon habe ich gar keine Ahnung! Aber die Arbeit war dann mehr als einfach. Wir arbeiteten Montag und Dienstag Nacht in einem Supermarkt. Leuchtstoffroehren austauschen, dokumentieren was kaputt ist, Sicherungen austauschen usw. Ich stand mehr oder weniger daneben, hielt Sachen und sollte meistens zum "Boss" Eddi gehen, um nach bestimmten Werkzeugen zu fragen. An Nachtarbeit bin ich ja gewoehnt, nicht aber an sozialistische Arbeitsmethoden nach dem Motto: "Einer arbeitet und drei gucken zu". Wir waren aber nicht nur unproduktiv. Chris beschimpfte seine Kollegen und Chefs. Er ist ein Rassist, obwohl er selbst 1/3 Maori ist und eine dunkle Hautfarbe hat. Das staendige "fucking cunt's, fucking assholes etc." auszuhalten war fuer mich der schwerste Part! Mit den anderen verstand ich mich gut und mir war es peinlich, dass Chris nicht merkte was er tat. Ich haette ihn sofort fuer sein Verhalten entlassen. Dazu kam es dann spaeter auch.
Dienstag Nacht machten wir nach 2 Stunden unsere erste 'smoke O' (Pause). Wir schoben eine Trolly (Einkaufswagen) in die Tuer des Supermarktes, um wieder hinein kommen zu koennen. Ein paar Minuten spaeter kamen 2 Arbeiterinnen und schubsten den Wagen weg. Sie waren wohl Pacific Islanders. Ich sagte freundlich, dass wie drinnen arbeiten und wieder reinkommen muessen. Sie ignorierten mich und sagten zu Chris, dass sie nicht glauben das er arbeitet. Dann ging das gegenseitige Beschimpfen los. Von Chris Seite sehr rassistisch, von ihrer Seite einfach unhoeflich. Spaeter im Supermarkt rammte Chris mit unserem Trolly, in dem wir die Werkzeuge transportierten, eine der beiden Frauen und die Beschimpfungen starteten erneut. Donnerstag mussten Chris und ich einen Bericht ueber das Geschehen schreiben... Letztlich suchten aber wohl alle nur nach einem Grund ihn los zu werden. Verstaendlich! Ein anderes Maedel aus dem Hostel hatte auch mal fuer Chris gearbeitet. Sie fluechtete mehr oder weniger wegen seines Gelabers. Seine Story war jedoch, dass ich Freund in Irland ihr verboten haette Nachts mit Maennern zu arbeiten...
Am Mittwoch (noch hatte er den Job) musste ich eine Erste Hilfe Kurs machen, da ich nur so bezahlt werden konnte. Das hiess fuer mich 27 Stunden wach bleiben. Mittwoch Morgen nach der Arbeit war ich kurz im Hostel um zu fruehstuecken und Javi zu sehen, dann nahm ich den Zug nach Lower Hutt (Vorort) und suchte nach dem Roten Kreuz. Der doofe Schafner schickte mich in die falsche Richtung. Zum Glueck fuhr mich die Frau mit Kind und Hund, die ich als naechstes fragte zum Kurs bei dem ich 20 Minuten zu spaet auftauchte. Der Kurs war dann ganz interessant. Ziemlich aehnlich zu dem deutschen Erste Hilfe Kurs, den man in Deutschland fuer den Fuehrerschein machen muss, aber mit mehr Interaktion und anderen Schwerpunkten. Z.B. sollten wir in Gruppen die Symptome fuer Herzschlag, Asthma u.a. Krankheiten aus Heften heraussuchen und wir uebten immer in Gruppen wie man auf Notfaelle reagiert. Alle 2 Stunden gab es - zum Glueck! - Kaffee fuer alle. Trotzdem war ich voll durch als ich gegen 18 Uhr wieder zu Hause war. Gegen 20 Uhr bin ich dann endlich eingeschlafen und habe 19 Stunden (!!!) geschlafen.
Chris bezahlt mir den Kurs und die 8 Stunden, die ich dort war. Es hat sich also trotz Chris Rausschmiss am Donnerstag gelohnt, auch weil ich die Bescheinigung fuer andere Jobs nutzen kann.

Kommentare:

Bicahuna hat gesagt…

Hey Gesine,

Kool zu hören, was in Welly abgeht. Dank für deine Mail, bin noch nicht zum Antworten gekommen. Samstag ist ja erstmal Geburtstagsparty, ich denk an dich, auch wenn du nicht dabei sein kannst!!

Gruß...

Luke.

Bicahuna hat gesagt…

La la L.A.N.!!!