Dienstag, 11. November 2008

Wie es weiterging

Fahrradfahren die Zweite

Da bin ich wieder. Es gibt auch endlich wieder Fotos, eine aktuelle Steckenkarte (unten) und Untertietel zu den Bildern.

Er heisst Luk, ist 27, Neuseelaender und zur Haelfte Maori. Wir sehen uns erst heute wieder, weil er um sein Auto zu bekommen bei seinem Onkel in Taupo bis heute arbeiten musste.
Ich bin (umsonst, hat niemand bemerkt) noch eine Nacht in Hahei geblieben. Habe den wunderschoenen, langen Sandstrand genossen und den Walk zur Cathredal Cove gemacht. Das ist wie eine Naturkathedrale im Berg (seht ihr auf den Fotos). Ich glaube hier wurde auch was von Narnia (Film) gedreht.
Abends habe ich dann das deutsche Paerchen wieder getroffen.
Am naechsten Tag ging es nach Tairua, eine wirklich kurze Etappe. Dort uebernachtete ich mal wieder in einem Hostel, ging mit einem Prager spazieren, mit einem deutschen AuPair Maedchen einkaufen und abends mit ihr und einem aelteren deutschen Paar ewig unterhalten... Dann kam die mein neuer Strecken- und Bergrekord: ueber 70 km in 7 Stunden, davon 2 extreme Berge, jeweils ca. 2km nur bergauf. Ich habe eine Packung Waffeln und eine Packung Kekse gegessen :) Irgendwo muss man ja die Motivation und Energie hernehmen...
In Waihi Beach habe ich Susi und Flo wiedergetroffen. Trotz Erschoepfung abends Bier getrunken und Karten gespielt (im Saarland kennt niemand Skat!). Eigentlich wollte ich am naechsten Tag gleich weiter nach Tauranga, weil der Verkehr dorthin sehr stark ist und am Wochenende keine rucks unterwegs sind. Aber ich war einfach zu erschoepft und wollte auch noch was vom schoenen Strand haben. Also sind wir geblieben, Flo konnten Kiten, Trampolin springen und lesen...
Am Montag ging es dann nach Tauranga. Wirklich viel Verkehr, aber die 60 km gingen, da es immer einen breiten Randstreifen gab und keine wirklich schlimmen Huegel. Ausserdem leckeres selbstgemachtes NZ Eis :)
Beim Einfahren in die Stadt (ja, das ist wirklich mal ne Stadt) habe ich mich dann ein wenig verfahren und musste einige Huegel und km umsonst fahren. Habe hier einen super Zeltplaz gefunden. Nur 10$ die Nacht, einen absolut genialen Aufenthaltsraum (bequeme Sofas, tolle Buecher) und Radio im Bad... Arbeit wuerde ich hier auch finden. In der Fischfabrik fuer 10$ Netto die Stunde, 40 Std. Woche und trotz Beginn um 6 Uhr, Fischgestank und am Fliesband stehen besser als Fruitpicking.
Mal sehen wie es jetzt so weitergeht...werde ich nachher mit Luk besprechen.

Kommentare:

Bicahuna hat gesagt…

Hab mich ein bisschen durch deine Tour geklickt, alter Vadder.. ui ui ui:
http://www.panoramio.com/photo/6626562

Das Bild ist mein Favourite von den Panoramio verlinkten.

Luke.

Bicahuna hat gesagt…

http://www.panoramio.com/photo/4865875

Bicahuna hat gesagt…

Jippieh ja yeah!