Freitag, 14. November 2008

Land und Leute

Ich habe mich hier in der Fischfabrik beworben, aber diese Woche sieht es leider schlecht aus mit Fisch. Hoffentlich gibt es naechste Woche mehr, dann kann ich anfangen. 40 Stunden Woche mit 10$ netto die Stunde... Fuer hiesige Verhaeltnisse gut.

Land und Leute:
Wie schon erwaehnt sind die Leute hier super nett! Sie sagen zwar immer: traue keinem usw., laden einen aber gleichzeitig zu sich nach Hause ein. Nur sie sind also nett :)
Egal welche Arbeit ein Neuseelaender macht, er ist dabei immer freundlich und auch nach der Arbeit zieht er keine Fresse (wie bei uns). Gestern kam ich vom Mount Manganui, wo ich Flo und Susi besuchte, und auf dem Weg zum Supermarkt ueberholte mich ein Rennradfahrer. Er fing sofort an sich nett mit mir zu unterhalten usw. Echt unglaublich.
Bei Woolworth war ein alter Opa, der humpelte rein. Gleich kam eine Angestellte, setzte Opi auf einen Stuhl, nahm die Einkaufsliste, legte alles fuer Opi rein, stuetzte ihn auf den Wagen auf dem Weg zur Kasse und zum Auto. Dann half sie Opi ins Auto, wo Oma wartete und packte alle Einkaufstueten huebsch ins Auto!
Bei der Kiwibank (wie bei uns Postbank): Die Frau hinterm Schalter entschuldigte sich bei einer Kundin, dass sie so lange (ca. 2 Minuten) warten musste. Die Antwort: It was a pleasure to wait!
Bei Bergen und auf nicht stark befahrernen Strassen gruesst so ziemlich jeder Autofahrer (Fahrradfahrrer natuerlich sowieso), ganze Schulbusse haben mich schon angefeuert und LKW-Fahrer hupen einen nicht bloed an. Nicht mal wenn man leicht bekleidet neben der Strasse Pause macht. Erstaunlich!
Ich glaube die Kiwis sind einfach interessierte, neugierige Menschen. Die haeufigsten Fragen: Warum NZ und warum Fahrrad.
Hier gibt es wunderbare Kekse (vor allem Schoko), Waffeln, Eis, Kuchen und weitere solche fuer Naschkatzen wichtigen Sachen. Sogar deutsches Brot kann man im Supermarkt kaufen, lustigerweise ist das vakuumverpackt und die Beschriftung sagt irgendwas indisches, auf jeden Fall ist eine indische Frau drauf abgebildet. Komisch, in Indien gibt es ja sowas nicht...
Zudem sind die Kiwis ziemlich sportlich, fuer meine Touren, besonders die zur Spitze, wurde ich trotzdem von allen Seiten bewundert.
Es gibt hier eine ausgepraegte Camping- und Dauercampingkultur. Allerdings ueberhaupt nicht wie bei uns. Kein Kitsch, keine Zaeune usw. Einfach funktional. Sehr angenehm!
Negativ ist mir bisher nur aufgefallen, dass es hier einige bis viele Rassisten gibt. Die verdienen mit der Maori-Kultur verdammt viel Geld durch Touristen, trotzdem sind Maori schlecht angesehen. Sie bekommen mehr Foerderungen (Schule, Ausbildung, Quoten usw.), aber trotzdem haben sie es viel schwerer einen guten Job zu finden. Die "Weissen" sind wohl neidisch auf die Vorteile und die "Braunen" sauer ueber ihre Benachteiligung...ein Teufelskreis. Die vorurteile sind evtl. vergleichbar mit denen gegen Tuerken und Araber (wobei die meisten da ja nicht unterscheiden!) in Deutschland. Allerdings gibt es hier bei weitem nichts vergleichbares von der Sprache, Anpassung, Schul- und Wohnsituation her. Hoffe, dass ich das alles noch ein bischen besser verstehen werde. Bisher wurden auf jeden Fall alle Vorurteile widerlegt. Sowohl meine South-Auckland Freunde als auch Luk sind einfach tolle Menschen!!!
Mehr in den naechsten Tagen... Spart schon mal, um auch hier her kommen zu koennen :)

Kommentare:

Bicahuna hat gesagt…

Interessant.. ich bin gespannt, was noch so kommt!!!

Aber ein wichtiger Unterschied ist schon, dass in Dtl. Türken und Araber nicht die Ureinwohner sind, was die Vorurteile angeht, kann ich allerdings nur zustimmen.

Und letzten Endes, was wäre Berlin ohne seinen Döner: Nur das Original ist legal!! (Da schon ein gesichtet?)

Anonym hat gesagt…

Hey Maus,

klingt echt schön. Wie ich lese gehts dir gut. Bei mir ist auch alles schick. Mein Zimmer ist ein einziges Chaos, da ich irgenwie zuviel Möbel hab.
Achso Wetter: 8° und bewölkt.
Ich hab dich lieb
Steffi

ric hat gesagt…

was kostet der flug nach dem "märchenland"? beste grüße aus dem bald weihnachtlichen deutschland ( wo man auch für seine extremen fahrradaktionen bewundert wir: "du bist den ganzen weg(8km) zur uni mit fahrrad gefahren?"
ric

Thadeus hat gesagt…

und die andere seite der medallie, wie man auch mainstream NZ machen kann:

http://marcundsven.blogspot.com/

hui, vice versa.

&bisgleich mit mehr internet inna bude.

Anonym hat gesagt…

Hallo Gesine,

erstmal drück, knutsch, umarm, kuss, knuddel, schüttel,schmus von mir an dich...und ein ehrlich gemeintes SORRY!!! für ein viel zu spätes Lebenszeichen von mir.ich will jetzt gar nicht lange erklären warum, aber glaube mir ich denke jeden Tag an dich!! und wünsche dir tolle Abendteuer, liebe Menschen,Spaß, Sonne , Natur die man vorher nicht kannte, Weite und Freiheit....
und wie ich lese erlebst du gerade genau das. Ich freu mich so für dich und spar schon fleißig:)
Tja was soll ich sagen, bei uns in Berlin schneit es gerade. das ist jetzt das 2. oder 3. mal. Dani hatte am Samstag Geburtstag auf der insel gefeiert und genau als wir alle auf sie angestoßen haben kam die ersten schönen leisen Flocken...seit gestern haben die Weihnachtsmärkte geöffnet und ich habe meine erst 1/2 m Bratwurst gegessen:), der Kudamm ist wie jedes Jahr reich beleuchtet...der Duft von heißen Maronen und süßen Mandeln liegt jetzt wieder in der Luft...Na Erinnerungen geweckt?:)
Du wirst mir sehr fehlen, unser erstes Weihnachtsessen ohne dich, gut das Nadin da ist..
So ich schau mir jetzt deine neuen Bilder an und denk an dich...fühl dich gedrückt von mir ich meld mich versprochen!!KUSS
Katja P.

Wie gerne würde jetzt jeder bei dir sein..